Aktuelles

  • Ab 15.09.2017 sind zwei Stellen als Bildungsreferent*innen zu besetzen. Wir freuen uns auf Bewerbungen!

  • Fachtagung der norddeutschen Bundesländer – Hannover

  • Der erste Newsletter 2017 des Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus informiert über aktuelle Entwicklungen in Hamburg (Landesprogramm, Bundesprogramm, App für Neu-Hamburger etc.) und die Ausstellung „RECHTSaußen – MITTENdrin“ samt Begleitprogramm, an dem sich auch Kurswechsel beteiligte.

  • Veranstaltung von Kurswechsel am 14.06.2017: „Neurechte Gruppierungen als Adressat_innen für die Soziale Arbeit und die politische Bildungsarbeit“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus zur Ausstellung „RECHTSaußen – MITTENdrin“.

  • Veranstaltung von Kurswechsel am 31.05.2017: „Der Einsatz Der Einsatz von Aussteiger_innen in der Bildungsarbeit“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus zur Ausstellung „RECHTSaußen – MITTENdrin“. Mit Literaturhinweis.

  • Veranstaltung vom 20.-21.03.2017: Rechtsextremismus anno 2017. Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung. Mit dabei: Kurswechsel mit einem Workshop: „Ausstiege aufzeigen – Warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist?“

  • Veranstaltung am 21.02.2017: 17. Opferschutztag der Polizei Hamburg hatte das Thema Hasskriminalität. Mit dabei: Kurswechsel mit zwei Workshops „Hetz mich nicht – Hate Speech ist keine Meinungsfreiheit“.

  • Der neue Flyer informiert kurz über alle Hamburger Beratungsangebote im Bereich Rechts(extremismus).

  • Wir beteiligen uns an der Veranstaltungsreihe des Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus mit vier Vorträgen und anschließenden Diskussionen über notwendige pädagogische und bildungspolitische Interventionen im Feld der Distanzierungs- und Ausstiegsarbeit.

  • Der zweite Newsletter 2016 des Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus informiert über den Rechtsruck in der Mitte der Gesellschaft und nimmt dafür auch die verschiedenen Bürgerinitiativen in Hamburg unter die Lupe.